Hi Katzenfreunde!

Heute erzählen wir Euch mal was so bei uns im Alltag mit drei Katzen abgeht. Aber erst stellen wir Euch unsere drei „Tiger" mal vor. Da ist Minnie. Sie ist 4 Jahre alt und hat hier das Sagen. Dann haben wir noch unsere Maxi. Sie ist 3 Jahre alt und hat es eigentlich am schwersten. Und zu guter Letzt, unser Kater Mischa. Er ist jetzt 1 Jahr alt und der absolute Pascha....

Ja und mit drei Katzen geht hier oft die Post ab.....

Das unsere Minnie hier der Chef ist hatte ich ja schon erwähnt und deshalb hat Sie oft nichts besseres zu tun als durch die Gegend zu marschieren und Ohrfeigen zu verteilen. Selbst Mischa hat Respekt vor Ihr. So ist es auch kein Wunder das Minnie zu jeder Tages und Nachtzeit ihr Lieblingsplätzchen verteidigt. Dabei spielt es auch keine Rolle ob Sie gerade bei uns im Bett liegt oder ob Sie über Tische und Bänke springen muss. Sogar der Fernseher ist vor ihr nicht sicher.... Am schlimmsten kommt es aber wenn sich unser Kater wagt, auf „ihren" Küchenschrank zu gehen. Dann fliegen die Fetzen ohne Ende.

Unsere Maxi ist eine sehr ruhige Katze. Sie schläft sehr viel und ist am liebsten in ihrem Körbchen oder auf den Aquarium. Aber so ab und an kriegt auch Sie ihre 5 Minuten. Dann rast Sie durch die Wohnung schreit, springt und haut dem Kater eins aufs Haus. Leider viel zu selten! Eine ganze Weile hatten Minnie und Mischa nichts besseres zu tun als Maxi zu ärgern und zu schlagen. Aber nachdem ich dann eine knallrote Fliegenklatsche angeschafft und diese auch zum „ Einsatz" gebracht hatte, herrscht hier wieder Frieden. Ich möchte noch betonen das ich kein Freund vom schlagen bin! Aber in diesem Fall hatte ich leider keine andere Wahl. Und erstaunlicher Weise hat diese Fliegenklatsche eine beachtliche Wirkung. Viele werden jetzt sagen, seht doch zu das Maxi zu jemandem kommt wo es ihr besser geht. Recht so, aber habt Ihr schon mal ein Tier weg geben müssen? Wir haben es versucht und beide haben wir bitterliche Tränen geweint. Also beschlossen wir, das Sie bleibt und von uns so gut es geht verwöhnt wird. So ist es jetzt an der Tagesordnung ihr immer mal ein Leckerlie mehr zu geben, länger mit ihr zu schmusen und Sie halt mehr zu verwöhnen. Und ich muss sagen, Sie ist schon viel mutiger geworden.

Tja, was soll ich über Mischa erzählen?

Er ist der absolute Pascha.... Überall muss er der 1. sein. Seine Hobbys sind, fressen, fressen, fressen, Aquarium glotzen, schlafen und schmusen. Er ist sogar so verrückt das Er mir unter den Pulli kriecht um mich dann anzuschnurren und irgendwann einzuschlafen.......

Aquarium glotzen ist seine ganz große Leidenschaft. Stundenlang, egal ob die Beleuchtung eingeschaltet ist oder nicht, sitzt Er davor und beobachtet einfach alles. Und wenn mal einer der Fische nicht so schwimmt wie es Ihm passt, wird halt einfach versucht durch die Scheibe zu jagen...... Als Er am Anfang bei uns war, war Er sehr scheu. Aber heute ist Er ein richtiger Schatz und eigentlich immer gut drauf. Die einzige negative Eigenschaft die Mischa hat, ist das fressen von Kräuselband..... Erst neulich habe ich ihm einige Zentimeter aus den Hals holen müssen..... Somit ist dann ja auch klar, dass es hier einen regelrechten Kampf gibt wenn es Geschenke einzupacken gilt. Naja, es gibt da dann doch noch etwas. Er kann NIE seine Pippimienen abdecken..... Das erledigt dann Minnie für Ihn. Aber so sind die „Männer" halt. Ja so sieht unser Alltag mit den drei „Rackern" aus.

 

Aber ganz ehrlich gesagt möchten wir keine unserer Katzen wieder her geben müssen. Und es ist halt immer wieder schön Heim zu kommen und gleich dreifach freudig begrüßt und erwartet zu werden. Für mich ist die Urlaubszeit auch immer eine Zeit der „kleinen" Trauer.... Jedesmal wenn wir abreisen habe ich einen dicken Klos im Hals und ich vermisse die drei sehr. Da nutzt es auch nichts zu wissen das unsere Katzen in den besten Händen sind und auf das vortrefflichste versorgt werden.

An dieser Stelle einen ganz besonders herzlichen Dank an unseren Katzensitter!!! Aber wie heißt es doch so schön: Nichts geht über ein glückliches Wiedersehen. Und in der 1. Nacht im trauten Heim können wir uns vor Schmuseeinheiten kaum retten. Es ist einfach nur schön mit solch tollen Tieren leben zu dürfen!!!

In diesem Sinne wünsche ich Euch noch viel Freude mit euren „Fellflusen" und weiterhin alles Liebe und Gute!!!

Wendel & Susann

 

PS: mittlerweile sind unsere Katzen auch schon ein wenig in die Jahre gekommen...

Minnie ist jetzt 12 Jahre alt und immer noch fit wie ein Turnschuh. Wenn sie ihre 5 Minuten hat ist nichts und niemand sicher. Hoffentlich hält sie uns noch lange auf Trab!!

Mischa geht auch so langsam ins "Rentenalter". Er ist jetzt 9 Jahre alt und der größte Schmusekater aller Zeiten.

Traurig aber leider nicht zu ändern. Unsere Maxi verstarb am 12.12.2008 mit 11 Jahren und 4 Monaten. Sie fehlt uns sehr!! Sie starb an einem Tumor im Darm, der leider erst entdeckt wurde, als es zu spät war.

Auch unser Mischa ist nun im Katzenhimmel. Er starb am 12.05.2009 Bei ihm wurden durch mangelndes Interesse des Tierarztes eine schwere Nierenerkrankung und Gallensteine lange Zeit nicht erkannt. Erst nach einem Wechsel zu einer Tierklinik wurde Mischa genauestens untersucht. Aber leider war es auch bei Ihm schon viel zu spät. Er starb in unseren Armen.

Tja und auch unsere Minnie, meine geliebte „Oma“ ist nicht mehr bei uns. Sie starb am 12.04.2010. Woran sie gestorben ist wissen wir nicht. Sie lag tot in der Küche als wir von der Arbeit kamen.

Die 3 fehlen uns unsagbar. Wir werden euch und die schöne Zeit die wir mit euch hatten NIE vergessen !!!

Macht`s gut ihr 3 !!!

 

Wir tragen Euch in unseren Herzen !!!

 

 

© Copyright by Wendel Kemmerich, Köln, Germany
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.